"Im Weißen Rössl"

Singspiel in drei Akten von Ralph Benatzky

Libretto von Hans Müller und Erik Charell
Gesangstexte von Robert Gilbert


Ein Gemeinschaftsprojekt der Freilichtbühne "Unterm Himmel" Offenburg, der Freilichtbühne Kehl und des Kehler Kammerorchesters. Mit Darstellern aus Offenburg, Kehl, Straßburg, Berlin und Wien.

Das Weiße Rössl ist Kult!

Wer kennt sie nicht, die ewigen Evergreens wie "Im Salzkammergut", "Die ganze Welt ist himmelblau", "Was kann der Sigismund dafür", "Zuschaun kann i net" und viele andere mehr.
Auch nach 80 Jahren hat sie niemand tot gekriegt. Und nun kommt das Rössl endlich auch in die Ortenau.


Deshalb: nehmen Sie einen Abend lang Platz im "Weißen Rössl" und lassen Sie sich zeigen wie lustig und beschwingt (österreichische) Gastronomie sein kann.
Die Lieder und Melodien der ewig jungen Musik wurden von Andreas Dilles neu arrangiert und Ruth Dilles versetzt in Bearbeitung und Regie das Ross ganz gehörig in Galopp.


Um was es geht?

Im "Weissen Rössl" am Wolfgangsee herrscht schläfrige Idylle - jedenfalls bis die Sommergäste einfallen.
Dazu gesellt sich Chaos in Liebesdingen: Vergeblich liebt der Zahlkellner Leopold seine Chefin, die Rössl-Wirtin Josepha Voglhuber. Die Angebetete jedoch hat ein Auge auf den langjährigen Stammgast Dr. Siedler geworfen. Dieser wiederum hat nur Augen für Ottilie, Tochter des cholerischen Berliner Fabrikanten Wilhelm Gieseke.
Der Herzensverwirrungen nicht genug, muss Dr. Siedler außerdem einen gerichtlichen Prozess gegen Gieseke im Auftrag eines konkurrierenden Unternehmens führen, für das der schöne Sigismund - als Sohn des Chefs - ins Salzkammergut reist. Dort angekommen erwachen in ihm Frühlingsgefühle für Klärchen, einem der Zimmermädchen und dann kündigt auch noch der Kaiser höchstderoselbst seinen Besuch an…..!
Impressum    Kontakt